ID-122

Hightech zur Kitzrettung vor dem Mähtod- Eine Idee wurde Wirklichkeit.

Die Spender - rechts Klaus Lochbronner, Kaufbeuren, 3. von rechts Gisela Egner von der Arche Noah, 4. Von rechts Isabel Koch 1. Vorsitzende der Kreisgruppe Füssen. Mit einem Spendenaufruf gelang der Jägerschaft des Südlichen Ostallgäu den Kauf einer Drohne mit Wärmebildkamera. Auf Initiative unserer 1. Vorsitzenden Isabel Koch spendeten spontan zahlreiche Organisationen und Verbände aber auch Privatpersonen großzügige Geldbeträge. Sogar die Jagdzeitschrift " Die Pirsch" beteiligte sich an dieser Aktion. Dank einer Erbschaft war der Tierschutzverein "Arche Noah" in der Lage eine Drohne zu erwerben und sie dem Kreisverein Füssen zu übergeben. Auch wird dieses Objekt "Kitzrettung durch Drohnen" durch "Crowdfunding" in Zusammenarbeit mit der VR-Bank Kaufbeuren unterstützt. So kamen bereits 5.820,00 Euro zusammen. Sogar einige Gemeinden beteiligten sich an dieser "Spendenaktion". Allein die VR-Bank spendete über 700,00 ...

arsam 27.11.2018
um 12:45 Uhr •
20857 Views • Kategorien: Eigene Berichte
ID-121

St. Hubertus der Begründer der Weidgerechtigkeit und der nachhaltigen Jagd.

Die Jagdhornbläser und der Männerchor Seeg mit Pfarrer Wolfgang Schnabel am Hochaltar Jagdliches Konzert der BJV-Jagdhornbläser vor der St. Ulrichs-Kirche Alljährlich erklingen rund um den Hubertustag die Hörner der Jagdhornbläser im Rahmen festlicher Gottesdienste. So auch in der prächtig ausgestatteten Rokokokirche St. Ulrich in der Gemeinde Seeg, wo die Jägerinnen und Jäger aus Seeg die diesjährige Huberutsmesse organisierten. Gleich zu Beginn erklangen in stimmungsvoller Atmosphäre die Parforcehörner zusammen mit schönen Männerstimmen das Kyrie. Pfarrer Wolfgang Schnabel erinnerte in seiner eindrucksvollen Rede nicht nur an Jesus Christus, sondern besondersn an den Schutzpatron der Jäger und Förster St. Hubertus, der uns Vorbild sein soll und auch danach handeln. Er wurde vom wilden Jäger zum Schützer der Tiere und ein guter Hirte. Die Jagd ist nicht nur Leidenschaft, sondern Verantw ...

arsam 14.11.2018
um 10:10 Uhr •
20747 Views • Kategorien: Eigene Berichte
ID-120

Ein Familientag im Waldort Gut Kinsegg für Jagdfreunde, Naturliebhaber, Hunde- und Jagdmusikbegeisterte.

Bläser mit Nachwuchs Ein voller Erfolg war wieder der Familientag der Jägerinnen und Jäger des Südlichen Ostallgäu im Waldort Gut Kinsegg. Bereits zum 2. Male organisierte unsere 1. Vorsitzende Isabel Koch zusammen mit den Berufsjägern an diesem idealen Ort dieses vielseitige "Familienprogramm". Bereits um 11 Uhr stellte Falkner und Jäger Winfried Hirsch seinen zahmen "Hühnerhabicht" den staunenden Zuschauer vor und erläuterte die Lebensweise der verschiedenen Tag- und Nachtgreifvögel aus unserer Region. Gleichzeitig hörte man ein eifriges Hämmern und Bohren von den Mädchen und Buben, die ein hölzernes "Wildschwein" basteln. Interessant das "Blasrohrschießen" auf kleine Luftballons. Mit viel Phantasie bastelten die Kinder schöne Geschenke aus Naturmaterialien und auf der "Spielwiese" erklang melodische Jagdhornmusik von unseren BJV-Bläserinnen und Bläser. Interessant auch der lehrreiche "Ko ...

arsam 29.08.2018
um 17:15 Uhr •
25067 Views • Kategorien: Eigene Berichte
ID-118

Mit dem Jäger im Revier - Jagdrevier Illasbergsee

Das diesjährige Ferienprogramm mit der Allgäuer-Zeitung fiel wegen des einsetzenden Regen beinahe ins "Wasser". Doch über 25 Kinder und Eltern trotzten dem Regen und Wildmeister Wig konnte in gekürzter Form sein interessantes Program durchführen. Die meisten der Tier- und Vogelpräperate erkannten die aufmerksam zuhörenden Kinder. Aber auch verschiedene Alpenblumen, manche sehr giftig, wie der blaue Eisenhut oder der giftige Fliegenpilz. Beliebt und beeindruckend die verschiedenen Tier- und Vogelstimmen wie das bekannte Röhren des Rothirsches oder der Ruf des Kuckucks und die Hasenklage. Erstaunt waren die Kinder und die Eltern über die mächtigen Hauer an einem Wildschweinschädel. Dann durften die Kinder mit Hilfe ihrer Eltern die zehn Quizfragen lösen und als Belohnung konnten die Kinder die Rehgehörne, Hirschgeweihe und die Gutscheine von der Tegelbergbahn aussuchen. Zur Stärkung gab es die traditionelle Brotzei ...

arsam 12.08.2018
um 11:25 Uhr •
25662 Views • Kategorien: Eigene Berichte
ID-117

13. Jägerbergmesse mit Franziskaner Pater Michael an der St. Peterskapelle

Bei angenehmen Juliwetter veranstaltete die BJV-Kreisgruppe Füssen ihre diesjährige Bergmesse. Mit weitem Blick auf das Ammergauer Bergpanorame lauschten die Messebesucher den nachdenklichen Worten von Pater Michael über die Jagd im "Alten Testament" bis in die Neuzeit..  Damals wurde die Jagd als notwendige Nahrungsbeschaffung beschrieben. Aber auch als Sicherheit für die Menschen gegenüber Wildtieren. Die Bibel erzählt von einem "Nimrod", der ein großer Jäger vor dem Herrn war und große Taten vollbrachte. Heute stehen die Jäger im Blickpunkt der Gesellschaft in ihrer verantwortungsvollen Aufgabe als Beschützer des Wildes und des Waldes. Pater Michael beschreibt ein Buch von einer Autorin, die durch die Welt der Jagd, die Lust am Beutemachen, das Essen von Tieren und die moralische Verantwortung kennen lernte. Die Jagd als Jägerin weckte etwas in ihr, veränderte ihr Leben. Sie bleibt Jägerin und zieht sic ...

arsam 09.07.2018
um 17:22 Uhr •
27018 Views • Kategorien: Eigene Berichte
« 1 « Zur Seite 2 3/20 Zur Seite 4 » 20»
RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge

Aktuelles

Drohnenarbeit mit der DLRG Kaufbeuren/Ostallgäu

BildBild Gemeinsam mit der DLRG Kaufbeuren/Ostallgäu - Füssen/Pfronten e.V. starten wir in eine neue Dimension der Kitzrettung. Die DLRG braucht Übungsobjekte für die Vermisstensuche per Drohne, wir...
» Mehr lesen

Termine

Jägerstammtisch im Seelenwirt in Weizern Hopferau

Jeden 2. Mittwoch im Monat im Seelenwirt in Weizern
Hopferau.

Mit wechselnden Themen» Mehr lesen