ID-126

Heimische Tierwelt im Klassenzimmer der Grundschule Halblech.

Die Grundschüler mit ihren Arbeiten - Dahinter von links nach rechts:  Isabel Koch, Mario Mack, Sybille Deiß und Monika Schneider

Die Grundschüler mit ihren Arbeiten
Dahinter von links nach rechts: Isabel Koch, Mario Mack
Sybille Deiß und Monika Schneider

Im Rahmen des Lehrplanes der Bayerischen Grundschulen stehen auch "Der Wald und seine Bewohner" auf dem Lehrplan. Gemeinsam mit unserer 1. Vorsitzenden Isabel Koch stellten sich auch Monika Schneider und Revierjäger Mario Mack zur Verfügun, um mit den Grundschülern der 4. Klasse in drei Gruppen zu arbeiten.

Die Themen waren: "Schalenwild", "Raubwild" und "Feder-Niederwild". Die Klassenlehrerin Frau Sybille Deiß freute sich, dass sich drei "Fachleute der Jagd" zur Verfügung stellten,damit die Kinder viel aus erster Hand über unser heimisches Wild erfahren können. Diese "Unterrichtsstunden" ist für uns und für die Kinder besonders aufschlussreich.

Die eine Gruppe mit Isabel Koch befasste sich mit dem Thema: "Raubwild", die zweite Gruppe mit Monika Schneider mit "Schalenwild" und die dritt Gruppe mit dem Thema "Feder- und Niederwild". Anhand von Informationsmaterial und Farbbildern wurden die Lebensräume, Nahrung, Fressfeinde oder Fortpflanzung wie auch Spuren und Fährten analysiert. Dabei auch das Problem mit dem Wolf und seine Wiedereinbürgerung. Aber auch die Wildkatze und der Luchs wurden angesprochen.

Erstaunt war man über das Wissen der Grundschüler über die Lebensweise unserer Wildtiere, was man nicht immer bei den "Stadtkindern" feststellen kann.

Es war ein besonderes kleines "Naturerlebnis" im Klassenzimmer mit den Jägerinnen und Berufsjäger für die begeisterten Grundschüler.  ars

1. Vorsitzende Isabel Koch

1. Vorsitzende Isabel Koch

Mario Mack

Mario Mack

Monika Schneider

Monika Schneider

Sybille Deiß

Sybille Deiß

arsam 12.02.2019
um 10:09 Uhr •
19568 Views • Kategorien: Eigene Berichte
« Revieroberjäger Karl Mayr zum Wildmeister ernannt. » Zurück zur Übersicht « Gebietsbetreuer des Landkreises Ostallgäu stellt sich vor »

Aktuelles

Drohnenarbeit mit der DLRG Kaufbeuren/Ostallgäu

BildBild Gemeinsam mit der DLRG Kaufbeuren/Ostallgäu - Füssen/Pfronten e.V. starten wir in eine neue Dimension der Kitzrettung. Die DLRG braucht Übungsobjekte für die Vermisstensuche per Drohne, wir...
» Mehr lesen

Termine

Jägerstammtisch im Seelenwirt in Weizern Hopferau

Jeden 2. Mittwoch im Monat im Seelenwirt in Weizern
Hopferau.

Mit wechselnden Themen» Mehr lesen