ID-117

13. Jägerbergmesse mit Franziskaner Pater Michael an der St. Peterskapelle

Bei angenehmen Juliwetter veranstaltete die BJV-Kreisgruppe Füssen ihre diesjährige Bergmesse. Mit weitem Blick auf das Ammergauer Bergpanorame lauschten die Messebesucher den nachdenklichen Worten von Pater Michael über die Jagd im "Alten Testament" bis in die Neuzeit.. 

Die Jagdhornbläser

Damals wurde die Jagd als notwendige Nahrungsbeschaffung beschrieben. Aber auch als Sicherheit für die Menschen gegenüber Wildtieren. Die Bibel erzählt von einem "Nimrod", der ein großer Jäger vor dem Herrn war und große Taten vollbrachte. Heute stehen die Jäger im Blickpunkt der Gesellschaft in ihrer verantwortungsvollen Aufgabe als Beschützer des Wildes und des Waldes.

Pater Michael beschreibt ein Buch von einer Autorin, die durch die Welt der Jagd, die Lust am Beutemachen, das Essen von Tieren und die moralische Verantwortung kennen lernte. Die Jagd als Jägerin weckte etwas in ihr, veränderte ihr Leben. Sie bleibt Jägerin und zieht sich für ein Jahr in einen umgebauten Kuhstall in Mecklenburg zurück. Sie beobachtet die Tiere und berichtet von einem einsamen Leben inmitten von Feldern, Seen und Wäldern im Rythmus der Jahreszeiten. Dabei hält sie aber auch der Gesellschaft den Spiegel vor, die immer mehr Tiere "verbraucht", aber vom Töten nichts wissen will".

Pater Michael bedauert, dass leider der Lebensraum unserer Tiere und Natur zerstört oder sehr beeinträchtigt wird. Wenn wir heute die Jägerbergmesse feiern, dann ist dies auch eine Verbindung zwischen Jagd und christlichem Glauben. Beide schließen sich nicht aus. Eine Jagd aus christlichem Glauben muss vor der Achtung der Geschöpfe stehen. Der Erfahrung nach sind Jäger Menschen, welche die Tiere mit großer Zuneigung und Sorge behandeln. Die Jagd muss dem Wohle der Tiere dienen.

Die BJV-Bläsergruppe unter der Leitung von Hornmeister Stefan Renner begleitete die Messe mit jagdlicher Parforcemusik.

ars

arsam 09.07.2018
um 17:22 Uhr •
27901 Views • Kategorien: Eigene Berichte
« Mit dem Jäger im Revier - Jagdrevier Illasbergsee » Zurück zur Übersicht « Jagdschießen der Bayerischen Berufsjäger trotz Regen ein voller Erfolg. »

Aktuelles

Drohnenarbeit mit der DLRG Kaufbeuren/Ostallgäu

BildBild Gemeinsam mit der DLRG Kaufbeuren/Ostallgäu - Füssen/Pfronten e.V. starten wir in eine neue Dimension der Kitzrettung. Die DLRG braucht Übungsobjekte für die Vermisstensuche per Drohne, wir...
» Mehr lesen

Termine

Jägerstammtisch im Seelenwirt in Weizern Hopferau

Jeden 2. Mittwoch im Monat im Seelenwirt in Weizern
Hopferau.

Mit wechselnden Themen» Mehr lesen